OPIS
OPIS
ADS
ADHS
vor. Kreuzbandriss
hin. Kreuzbandriss
Kniearthrose
Meniskusriss
Knieprothese
Hüftarthrose
Hüftprothese
Bandscheibenvorfall
Rückenschmerzen
Rücken HWS/BWS
Rücken LWS
Rücken Psyothoth.
Rückenschule
Tennisarm
Hallux valgus
Hallux rigidus
Impingement
Manschettenriss
Tendinosis calcarea
Carpaltunnel
Muskelfaserriss
Bänderriss
Muskelentspannung
Phantasiereisen
Borderline
Alzheimer
Beratung
Terminvereinbarung
Firstgate
Acrobat Reader
Bankverbindung
Versandkosten
AGB
Disclaimer
Impressum

clearpixel 

Terminvereinbarung

auf www.dr-gumpert.de mit Google
www.dr-gumpert.de Web   
clearpixel 
 

Terminabsprache

Termin- absprache

TerminAufgrund der zahlreichen Anfragen, ob es möglich ist, ein persönliches Gespräch (bezüglich Diagnose, Medikation oder 2.Meinung) mit mir zu führen, habe ich unten stehende Möglichkeit der Kontaktaufnahme eingerichtet.

Prinzipiell ist es durchaus möglich mit mir persönlich, quasi “Face-to-Face” zu sprechen. Wo ist nun das Problem?

Einer der Hauptpunkte hierbei ist die sog. „Budgetierung“, bei der es letztendlich darum geht, dass alle Ärzte einer Fachrichtung (Chirurgen, Internisten, Psychiater etc.) quasi aus einem Topf, welchen die gesetzlichen Krankenkassen zu Verfügung stellen, bezahlt werden für Leistungen, die sie bei gesetzlich Versicherten erbringen. Ist dieser Topf leer, wird die Leistung nicht mehr bezahlt!

Im Klartext bedeutet dies, dass fast alle Praxen die letzten Wochen eines Quartals (Abrechnungszeitraumes) umsonst arbeiten. Ja, Sie lesen richtig...

Jede Blutuntersuchung, jedes EEG, jedes EKG bezahlt der Arzt aus eigener Tasche. Welchen Beruf gibt es, der für Arbeitsleistungen, die er erbringt, Geld zahlen muss?

Was hat dies nun alles mit C. Barthel zu tun?

Die Praxis, in der ich arbeite, leistet in diesem „feindlichen“ Rahmen alles, was möglich ist, um bei allen Patienten eine optimale Versorgung zu gewährleisten.

Was jedoch nicht möglich sein wird, ist, das Budget der Praxis mit zusätzlichen Patienten noch schneller als ohnehin schon, zu erschöpfen.

Es gibt somit leider nur 2 Gruppen von Patienten, mit denen ich individuelle Termine vereinbaren kann. Zum einen fallen Privatversicherte nicht in das o.g. Budget und zum anderen ist es natürlich möglich, dass Patienten für erbrachte Leistungen selbst zahlen.

Ich hoffe, dass Sie diesen Schritt aufgrund oben gemachter Erklärung nachvollziehen können.

Wir machen keinen Unterschied zwischen Patient A und Patient B. Dieser Unterschied wird uns leider durch verantwortungslose Politik diktiert.

Mit freundlichem Gruß,
C.Barthel
(barthel@dr-gumpert.de)

Kontakt

Sie können eine kostenlose Anfrage hinsichtlich einer Terminabsprachen im Ruhrgebiet per Mail an mich wenden:

Wegen welchem Problem möchten Sie mich kontaktieren?

Terminwünsche

Weitere Informationen

Ihre E-Mai-Adresse

 

 

 

 

Letztes Update von OPIS: Mittwoch, 11. April 2007